Schon die Römer haben in der Pfalz Weinbau betrieben. Die Pfälzer sind stolz auf diese große Tradition. Heute, nach fast 2000 Jahren Weinkultur , ist die Pfalz eine der schönsten Landschaften Deutschlands.
Das wechselvolle Zusammenspiel von Klima, Böden und Rebsorten an der deutschen Weinstraße prägt die Besonderheit der Weine die hier erzeugt werden. Der Frühling verdient hier seinen Namen; denn er hält sehr frühen Einzug, so daß schon im März die Mandelbäume entlang der Weinstraße in voller Blüte stehen. Im Lauf des Jahres summieren sich die Sonnenstunden auf mehr als 1800, und unter diesen optimalen Klimabedingungen reifen Trauben vorzüglich. Auch Eßkastanien, Feigen, Kiwis und sogar Zitronen gehören zu den Früchten, die sich in der Pfalz wohl fühlen und prächtig gedeihen. Die Pfalz ist bekannt für gutes Essen und Trinken. Regionale Spezialitäten wie Leberknödel, Hausmacher Wurst, Saumagen oder Handkäs´ haben diesen Ruf mitbegründet.Aber auch auf die kulinarischen Spitzenleistungen vieler ambitionierter Kochkünstler sind die Gourmets landauf, landab längst aufmerksam geworden.
Die Lust der Pfälzer am Feiern ist sprichwörtlich und Ausdruck dieser Lebensfreude sind nicht zuletzt die vielen Weinfeste, die Jahr für Jahr in der Pfalz gefeiert werden Vom größten Weinfest der Welt bis zu den vielen kleineren und stimmungsvollen Festen in der beschaulichen Atmosphäre von Winzerhöfen und Kellergewölben entlang der Haardt.